WEITERLESEN

ZUR GALLERIE
Wassertankwagen für hilfsbedürftige Menschen in Aleppo, Syrien

Im Februar 2017 lancierten wir die Spendenkampagne «Wasserprojekt für mittellose Familien in Aleppo, Syrien» und seit einigen Tagen ist nun unser Wassertankwagen in Aleppo unterwegs. In Zusammenarbeit mit der Syrisch-Orthodoxen Gemeinde in Aleppo konnten wir dieses Projekt erfolgreich realisieren.
Seit Anfang des Krieges in Syrien, wurde Wasser als Waffe benutzt. Manchmal wurde direkt die Quelle beschlagnahmt. Teilweise haben Angriffe auch die Infrastruktur zerstört, wie Leitungen und Pumpen. Der Wassermangel macht die Menschen krank. Und diese Krankheiten können tödlich sein, besonders für Kinder. Die UN hatte verschiedene Brunnen und Pumpstationen eingerichtet, um den Wasserbedarf der Bewohner zu decken. Fast jede Familie musste sich einen Wassertank besorgen. Diese werden entweder selbst oder durch mobile Wassertankwagen aufgefüllt. Noch Heute können viele Haushalte nicht mit sauberem Trinkwasser erreicht werden. Besonders betroffen sind ältere und kranke Menschen, die nicht im Stande sind selbst Wasser zu schöpfen.
Mit diesem Projekt können wir nun gerade solche Menschen und weitere notdürftige Familien mit sauberem Trinkwasser beliefern. Die Syrisch-Orthodoxe Gemeinde in Aleppo ist für die Verwaltung und Koordination dieses Projekts vor Ort verantwortlich. Sie sorgen für die regelmässige und einwandfreie Belieferung der Haushalte mit Trinkwasser.
Wir danken allen Spendern von ganzem Herzen für die wertvolle Unterstützung und für euer Vertrauen! Besonders bedanken wir uns bei der NAK HUMANITAS und bei der FMS Zug für den wertvollen und grosszügigen Beitrag zu diesem Wasserprojekt. Herzlichen Dank für die einwandfreie Zusammenarbeit mit Pater Betros Kassis und Andreas Grossglauser.

Lasst uns gemeinsam weitere tolle und wichtige Hilfsprojekte realisieren. Hand in Hand für Menschen in Not. Besucht unsere aktuellen Spendenkampagnen unter http://aramaicrelief.com/causes-aramaic-relief/

Related Post