Wasserprojekt für mittellose Familien in Aleppo, Syrien

In Aleppo gibt es seit langem kein fliessendes Wasser und kein Strom mehr. Wer es sich leisten kann, bezieht Strom von Generatoren, die wiederum mit Benzin betrieben werden und das nur für paar wenige Stunden pro Tag. Seit Anfang des Krieges in Syrien, wurde Wasser als Waffe benutzt. Manchmal wurde direkt die Quelle beschlagnahmt. Teilweise haben Angriffe auch die Infrastruktur zerstört, wie Leitungen und Pumpen. Der Wassermangel macht die Menschen krank. Und diese Krankheiten können tödlich sein, besonders für Kinder. Die UN hatte verschiedene Brunnen und Pumpstationen eingerichtet, um den Wasserbedarf der Bewohner zu decken. Fast jede Familie musste sich einen Wassertank besorgen. Diese werden entweder selbst oder durch mobile Wassertankwagen aufgefüllt. Noch Heute können viele Haushalte nicht mit sauberem Trinkwasser erreicht werden. Besonders betroffen sind ältere und kranke Menschen, die nicht im Stande sind selbst Wasser zu schöpfen.
Mit diesem Projekt möchten wir gerade solche Menschen und weitere notdürftige Familien mit sauberem Trinkwasser unterstützen. Hierfür möchten wir der Syrisch-Orthodoxen Gemeinde in Aleppo so bald als möglich einen eigenen Wassertankwagen zur Verfügung stellen für die regelmässige und einwandfreie Belieferung der Haushalte mit Trinkwasser.
Möchten Sie an diesem Projekt teilhaben und die Menschen dabei unterstützen, dann verwenden Sie den Zweck: Tankwagen
Herzlichen Dank!
Spendenkonto / Donations to:
Bankaccount: 60-771959-6
IBAN: CH81 0900 0000 6077 1959 6
Bank: PostFinance, Bern
BIC: POFICHBEXXX
Paypal/Credit card: http://aramaicrelief.com/allgemeine-spende/
Paypal address: info@aramaicrelief.com

 

 

Related Post