Während den Sommermonaten Juni bis August 2017 errichteten wir eine Sommerschule für kriegsleidende Kinder in Homs, Syrien. Während des Krieges und der Nachkriegszeit sind vor allem Kinder auf eine langfristige und effektive psychologische Betreuung angewiesen. Fast alle Kinder in Syrien erlebten den Schrecken des Krieges und verbrachten die Meiste Zeit ihrer Kindheit in Kriegsgebieten, daher leiden sie stark an Traumata, Depressionen und Angststörung. Seit Beginn unserer humanitären Aktivitäten in Syrien haben wir höchste Priorität auf psychologische, soziale und pädagogische Projekte für bedürftige Kinder gesetzt.
In Zusammenarbeit mit der lokalen Syrisch-Orthodoxen Erzdiözese in Homs haben wir eine Sommerschule mit dem Namen „SYRIAC SOMMER CLUB“ eingerichtet. Während den Sommermonaten besuchten die Kinder die Schule, um zu lernen, spielen, singen, tanzen und gemeinsam Spaß zu haben, mit dem Ziel die schrecklichen Erlebnisse des Krieges zu verarbeiten und vergessen. Wir danken allen Spendern für Ihre wertvolle Unterstützung!

Related Post