WIEDERAUFBAU DES STUDENTINNEN WOHNHEIMS IN HOMS, SYRIEN

Wiederaufbau des Studentinnen Wohnheims der Universität in der Stadt Homs, das durch den harten Krieg beschädigt und vollständig niedergebrannt und zerstört wurde.

In Zusammenarbeit mit unserem Implementierungspartner ‚URDC‘ haben wir das Studentinnen Wohnheim in Homs, Syrien, wieder aufgebaut. Es beherbergt Studenten aus verschiedenen Gegenden um Homs, damit sie eine Unterkunft in der Nähe der Universität haben und ihr Studium abschließen können. Die Wiedereröffnung des Studentinnen Wohnheims wirkte sich auch positiv auf die Wirtschaft des Viertels aus, viele Geschäfte konnten wieder öffnen und brachten wieder Leben in die Stadt Homs.

Herzlichen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung.

 

   

ALTERSHEIM ERÖFFNUNG IN AL-QAMISHLI, SYRIEN

Nach monatelanger Sanierung und Umbauarbeiten, konnte das neu eingerichtete Altersheim in Al-Qamishli, Syrien am 29. August 2022 eröffnet werden. Da besonderes ältere Menschen in Syrien vereinsamt sind, und unter der stark zunehmenden Armut zu leiden haben und auf Unterstützung angewiesen sind, haben wir die St. Demit Kirche mit 2/3 der Sanierungskosten unterstützt. Die restlichen Kosten wurden von der WCA und anderen Spendern finanziert. Dank ihrer Hilfe ermöglichen wir älteren Menschen ein würdevolles Leben ohne Existenzangst und Einsamkeit.

Wir werden das Altersheim weiterhin mit den laufenden Kosten für die Betreuung der Bewohnern unterstützen.

Herzlichen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung.

             

VERTEILUNG VON LEBENSMITTELPAKETE JULI 2022, LIBANON

In Zusammenarbeit mit unserer Partnerorganisation ‚Ajyal Tabni‘ haben wir im Juli 2022 über 200 Lebensmittelpakete an bedürftige Familien im Libanon verteilt.  Die Lebensmittelpakete beinhalten Grundnahrungsmittel die eine Familie pro Monat zur Versorgung benötigt. Da die Lebensmittel immer teurer werden und die Gehälter durch die massive Inflation sinken, können nicht einmal mehr die Grundbedürfnisse gedeckt werden. Die wirtschaftliche Lage des Landes verschlechtert sich stetig und Zahl der Bedürftigen nimmt zu.
Die Dankbarkeit und Nachfrage über die Verteilung war enorm, daher werden wir dieses Projekt mit aller Kraft fortführen und bedanken uns herzlichst für Ihre wertvolle Unterstützung.

MEDIZINISCHES JAHRESPROJEKT «ALEPPO», APR-DEZ 2022

Aleppo befindet sich heute in einem Zustand des wirtschaftlichen Niedergangs, die Lebenshaltungskosten sind extrem hoch, und die Menschen brauchen dringend Hilfe. Die Menschen stehen vor vielen Herausforderungen, dazu gehören die Wirtschaftskrise, hohe Preise und Inflation. Medikamente und Operationen kann sich kaum noch jemand leisten. Die Anzahl der Patienten und bedürftigen Menschen steigt stetig. Die Antragsteller sind vor allem ältere Menschen, die täglich notwendige Medikamente benötigen für chronische Krankheiten; wie: Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf oder verschiedene neurologische oder psychische Erkrankungen.

Im Rahmen unseres Jahresprojekts «Health Aleppo» unterstützen wir jedes Quartal 480 bedürftige Patienten in Aleppo mit dringend benötigten Medikamenten. Des Weiteren unterstützen wir Patienten im selben Zeitraum mit der Finanzierung der Operationskosten. Dieses Projekt starteten wir im April und dauert bis Dezember 2022 mit voraussichtlicher Verlängerung in Zusammenarbeit mit unseren lokalen Partner der Syrisch Orthodoxen Kirche in Aleppo und Umgebung. Diese führen jeden Monat eine neue Beurteilung der Patienten durch und aktualisieren die Medikamentenlisten.

Wir führen unsere Hilfsprojekte mit aller Kraft fort und halten Sie auf dem Laufenden.

VERTEILUNG VON TÄGLICHEN MAHLZEITEN, LIBANON

Im Rahmen unseres ‚Hilfe zur Selbsthilfe‘ Projekts, unterstützen wir ‚Soudit Catering‘ jeden Monat mit der Verteilung von täglichen Mahlzeiten für bedürftige Familien in Beirut, Libanon. Die Mahlzeiten werden von einer lokalen Catering-Küche namens ‚Soudit Catering‘ zubereitet. Die Küche wird gleichzeitig mit Einnahmen unterstützt. Dieses Projekt wird in Zusammenarbeit mit unserer Partnerorganisation ‚AjyalTabni‘ durchgeführt.

VERTEILUNG VON LEBENSMITTELPAKETE UND HYGIENESETS, FEB 2022

Dieses Projekt führten wir mit der innovativen AIDONIC Plattform durch. In Zusammenarbeit mit unserem lokalen Implementierungspartner ‘Ajyal Tabni’ haben wir im Februar 2022, 300 Haushalte im Libanon mit Grundnahrungsmitteln und Hygienesets unterstützt. Ziel dieses Projekts war, bedürftige Menschen, die in grosser Not sind mit lebenswichtigen Hilfsmitteln zu versorgen und gleichzeitig die lokalen Geschäfte zu unterstützen.

Wir werden diese wichtigen Hilfsverteilungen mit aller Kraft fortführen und den Menschen weiterhin beistehen.

Die transparente Erfassung/Verteilung über AIDONIC:

Distribution of 300 food parcels

   

TRANSFORMATION THROUGH EDUCATION, SOUTH SUDAN

In der zweiten Hälfte des Studienjahres 2021 waren sich viele Studierende vom Emmanuel Christian College im Süd Sudan
nicht sicher, wie sie ihre Studiengebühren für das restliche Jahr finanzieren sollen. Aufgrund der COVID-19-Pandemie
und der katastrophalen wirtschaftlichen Lage im Süd Sudan, reichten alle Bemühungen der Studierenden nicht aus, um das Geld
zusammen zu bekommen. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden 43 Sekundarschüler und 25 Studenten mit einem Stipendium
für ein Semester zu unterstützen, damit sie ihr Studienjahr 2021 erfolgreich abschliessen können.
Die Abschlussfeier der Studenten fand am 26. November 2021 statt und war ein sehr freudiger Anlass. Sie sind unendlich
dankbar, das sie das Studienjahr erfolgreich abschliessen konnten. Die Sekundarschüler werden ihr Abschluss im April
2022 haben.
Dieses Projekt wurde mit Hilfe der transparenten Spendenplattform ‚AIDONIC‘ durchgeführt. Durch die Zusammenarbeit mit
‚AIDONIC‘ und Aramaic Relief International konnte sich das Team und die Studenten vom Emmanuel Christian College
neues Wissen aneignen und neue Möglichkeiten entdecken. Das Team und die Studenten vom Emmanuel Christian College schätzten
die Bemühungen und die tolle Zusammenarbeit in dieser schwierigen Zeit sehr.

Im Namen des Emmanuel Christian College, möchten wir uns ganz herzlich für Ihre wertvolle Unterstützung bedanken. 

VERTEILUNG VON DECKEN, HEIZKÖRPER UND SOLARLAMPEN IN BEIRUT, LIBANON

Aufgrund der drakonischen Sanktionsmassnahmen, der Finanzkrise, der COVID-19-Pandemie und der Lockdowns, leben mittlerweile Millionen von Menschen unter der Armutsgrenze und sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. Viele Haushalte müssen die Winterzeit ohne Heizung überstehen und haben nicht genügend Decken, um die ganze Familie warm zu halten.  Für zahlreiche Menschen bedeutet das wieder ein Kampf ums überleben.

Mit diesem Projekt verteilten wir im Dezember 2021 insgesamt 1800 Decken, 500 Heizkörper und 500 Solarlampen an bedürftige Familien in Beirut, Libanon.

Wir werden diese wichtigen Hilfsverteilungen im Libanon mit aller Kraft fortführen und den Menschen während den kalten Wintermonaten beistehen.

Herzlichen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung.

 

VERTEILUNG VON BABYMILCH, WINDELN UND WEIHNACHTSGESCHENKEN, DEZ 2021

Im Rahmen unseres Jahresprojekts „HOPE“ verteilen wir jeden Monat dringend benötigte Babymilch und Windeln an bedürftige Familien in Sadad, Syrien, für die Versorgung ihrer Kleinkinder und Babies. Zudem haben wir auch dieses Jahr Weihnachtsgeschenke verteilt und vielen Kindern ein Lächeln geschenkt.

Wir bedanken uns herzlichst im Namen der Kinder für die wertvolle Unterstützung.

VERTEILUNG VON SCHULMATERIAL, ALEPPO

Für viele von uns ist es ganz normal das wir in die Schule gehen können und das nötige Schulmaterial besitzen. Doch viele Kinder in Syrien träumen von so einem Alltag und leiden immer noch sehr unter den Folgen des Krieges und der stark zunehmenden Armut. Mit unseren Partner vor Ort, dem St. Aphrem Institut unterstützten wir im Dezember 2021, 250 bedürftige Kinder mit Schulmaterial. Für die Zukunft der Kinder ist es sehr wichtig das sie den Anschluss nicht verlieren und wir werden alles daran setzen Ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Wir bedanken uns herzlichst für Ihre wertvolle Unterstützung.