Baytuti ist eines der sieben Gewinnerprojekte unseres im Sommer 2018, in Zusammenarbeit mit URDC, organisierten Innovationsforums für Impact- und Entwicklungsprojekte mit dem Ziel, den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, ihre eigenen innovativen und nachhaltigen Impact-Projekte zu realisieren.

Dieses Projekt bietet bedürftigen Frauen und Witwen einen Nebenverdienst, in dem sie traditionelle hausgemachte syrische Speisen kochen, entweder zu Hause oder in einer zentral eingerichteten Küche. Die Mahlzeiten werden dann täglich zu einem symbolischen Wert über verschiedene Kanäle (UN, NGOs, Verteilstellen) an bedürftige Familien und Einzelpersonen verteilt, die sich ihr Essen sonst nicht leisten oder nicht zubereiten können.

Verwandte Werke

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.