WEITERLESEN

ZUR GALLERIE
HILFSAKTION ALEPPO, Syrien und ZAHLE, Libanon

Einführung
Der andauernde Krieg in Syrien hat erschreckende Folgen auf die Zivilbevölkerung Syriens. Der blutige Konflikt hat Berichten zufolge mehr als 160’000 Syrern das Leben gekostet. Wir befinden uns jetzt im vierten Krisenjahr. In den Nachbarländern Syriens hat die UNO bisher 2,8 Millionen Flüchtlinge registriert. Zusammen mit jenen, die sich nicht offiziell gemeldet haben, bedeutet das also: Es gibt weit über drei Millionen Flüchtlinge. In Syrien selbst sind es 6,5 Millionen Flüchtlinge geworden und weitere drei Millionen Menschen haben keinen Zugang mehr zu medizinischer Versorgung oder zu Schulen – insgesamt reden wir da von etwa der Hälfte der syrischen Bevölkerung.
Aleppo, Syrien
Die Lage in Aleppo ist immer noch extrem kritisch. Vor kurzem war ganz Aleppo während 12 Tagen ohne Elektrizität und 11 tagelang ohne sauberes Trinkwasser. Die Wasserleitungen wurden unterbrochen und Generatoren runtergefahren, 3 Millionen Menschen waren betroffen. Aufgrund der Wasserknappheit waren die Menschen gezwungen Wasser aus den naheliegenden Flüssen zu trinken, zahlreiche Vergiftungen wurden gemeldet. Nachdem die Wasserleitungen wieder in Stand gesetzt wurden, sind diese nun wieder unterbrochen und Strom gibt es auch nur etwa 6 Stunden am Tag. Die Schlacht in Aleppo nimmt kein Ende, das Ausmass der humanitären Krise ist grenzenlos. Es mangelt an Nahrungsmitteln, Medizin und Heizöl. Die Preise für Lebensmittel sind für die Bevölkerung kaum noch zu tragen. Tausende hungern tagtäglich und sind dringendst auf internationale Unterstützung angewiesen.

 

Aktueller Bericht von einem Bewohner Aleppos.
„The situation is soo danger you can’t imagine what happened in Aleppo now, when i write to you i heard sound of plane and my home vibrate cuz bombs. The terrible feel of shell above your head and the scream of people is everywhere. Children crying and people full of fear. You see hungry and thirsty people, every day the same battle to survive. There are bombs around you when you walk to church and when you arrive to the door of church, you will go down and you will kiss the holy altar and say thanks God for arriving safe.“

 

Hilfsprojekt Aleppo, Syrien im Mai 2014

Anfang März 2014 lancierten wir die nächste Spendenkampagne für notdürftige Familien in Aleppo, Syrien. Wir besprachen gleichzeitig mit unserer lokalen Partnerorganisation, die in Damaskus ansässig ist, Wege und Möglichkeiten einer raschen humanitären Hilfe für Familien in Aleppo. Kurze Zeit später starteten wir gleich mit der Zusammenstellung und Lieferung der Hilfsgüter. Gegen Ende Mai 2014 fand dann die Grossverteilung statt. So konnten wir in Zusammenarbeit mit unseren lokalen Partnern vor Ort ca. 320 notdürftige Familien mit Lebensmitteln und Hygieneartikel versorgen.

 

 

Hilfsprojekt in Zahle, Libanon im April 2014
Anfang April führten wir die zweite Hilfsgüterverteilung an der syrisch-libanesischen Grenzstadt Zahle durch. Dank guten Beziehungen zu einem lokalen Lebensmittelproduzenten, konnten wir die Nahrungsmittelpakete wieder direkt bei ihm beziehen. Wir versammelten die syrischen Flüchtlingsfamilien in der syrisch-orthodoxen Kirche von Zahle, Libanon, um ihnen dort die Hilfsgüter zu überreichen.

 

 

Related Post